lifeminder

Über alles, was mich fasziniert & interessiert
 

Letztes Feedback

Meta





 

"Ohne Holland (... und einige mehr) fahren wir zur WM"!

Mit einer optimalen Punkteausbeute, hat sich die deutsche Fußballnationalmannschaft, das Ticket für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland gesichert.

Was mich als deutscher Sportfan natürlich begeistert.

Mein Papa und ich werden dann, soweit möglich, die Spiele wieder zusammen verfolgen.
Worauf ich mich bereits jetzt mächtig freue. Gibt es doch, noch immer, keinen Menschen mit dem ich lieber Sport-Events genieße!
Nicht ausgeschlossen, das dies daran liegt, das Papa meist ebenso fachmännisch wie augenzwinkernd, das Geschehen analysiert.
Wir dabei - mal mehr, mal weniger sinnvolle -
Gespräche führen und oft, währenddessen, Tränen lachen.
Für mich; aber ich bin da ja befangen; gibt es noch immer keinen humorvolleren Menschen wie Papa.

Verdammt! Jetzt bin ich tatsächlich abgeschweift.

Mir tut es leid, das die Niederlande nach der verpassten Europameisterschaft, auch bei der anstehenden WM nicht über die Zuschauerrolle hinauskommt.

Ich bin da ganz Fußball-Romantiker.
Große Fußballnationen wie: England, Frankreich, Italien, Spanien, Brasilien, Argentinien, Mexiko, natürlich Deutschland und selbstverständlich auch die erwähnte Niederlande, gehören für mich zu einer Fußballweltmeisterschaft dazu.

Neben den etablierten Fußballnationen, freue ich mich besonders über die belebenden Farbkleckse bei den Turnieren.
Diesmal besonders auf den sympathischen Außenseiter aus Island Die schon bei der EM neben Leidenschaftlichen Fußball, durch ihr Kämpferherz und ihre außergewöhnlichen Fans ("UUH"!, "UUH"!, "UUH"!) für eine wunderbare Atmosphäre sorgten. Von der wir uns auch gerne auf der Wohnzimmercouch mitreißen ließen.

Sehr gespannt bin ich auch auf die Nationalmannschaft Panamas. Zu denen mir aber außer der legendäre Buchtitel von Janosch: "Oh wie schön ist Panama" gerade nichts einfallen will.

Auch die US-Boys müssen erstmals seit 1986 von einer Fußball-WM zuhause bleiben
Vielleicht ist das die Rache des Fußballgottes, das sie unseren "Grinsi-Klinsi" aus dem Traineramt entlassen haben.

Bleibt zu hoffen, das bis zu den Weltmeisterschaften 2018, viele Menschrechtsverletzungen in Russland von denen Journalisten weltweit nach wie vor berichten, beseitig werden. Je schneller desto besser!

Ich wünsche, das wir ein Sportereignis der Superlative erleben, ob im Stadion oder vor den Radios und TV Geräten, mit vielen Toren und ohne jeglichen Terror. 

12.10.17 19:26

Letzte Einträge: Bock auf Blog, Flucht aus der Virtuellen Welt, "Mangelndes Selbstbewußtsein & Zuneigung"

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen