"Sein" & "Möchten"

Erneut liegt eine kurze traumlose Nacht hinter mir. Es fühlt sich absolut merkwürdig an, wenn der Geist hellwach scheint, aber der Körper vor Müdigkeit brummt.

"Wie bin ich" ? "Wie möchte ich als Mensch wahrgenommen werden?" - Fragen, die seit Tagen in meinem Kopf unablässig herumzugeistern. - Ich bin überzeugt, ich bin kein übler Kerl. Dennoch hab ich das unbestimmte Gefühl, da fehlt noch was, was entscheidendes, das mich als Mensch endgültig abrundet?!

Ich kann nicht erklären, wieso diese Fragen genau jetzt auftauchen. Ob ich mir diese Fragen aus eigenem Antrieb stelle, oder ob sie nur ein Ergebnis sind, vieler zuletzt gesehener Reportagen und gelesener Sinnsuchfabeln wie "Die Möwe Jonathan"?


Ich bin weit und breit der einzige Mützenträger im Park. - Sobald ich sie absetze, hab ich das Gefühl, mir frieren bei dem eisigen Wind - (der wahrscheinlich gar nicht mal so eisig ist) - die Ohren ab. Die anderen Menschen (um mich herum) haben damit offenbar keine Probleme.

Beim stöbern auf dem Büchermarkt - der im Außenbereich meiner Lieblingsbuchhandlung aufgebaut wurde - bestehend aus Körbchen mit Restposten und Mängelexemplaren, hätte ich Endlos verweilen können. Buch für Buch umdrehen und die Inhaltsangaben lesen. Wunderbar.

Richtig glücklich bin ich nicht, noch am Geburtstag meines Patenonkels Teilnehmen zu sollen.
Auch wenn das bestimmt ein unterhaltsamer Abend wird. Dabei ist mir überhaupt nicht nach Trubel zumute.
Viel lieber würde ich mich vor den Computer verziehen, Bilder bearbeiten, einem Hörbuch dabei intensiv lauschen und zwischendurch nach meinen Online Freunden schauen.

Rechts von mir auf der Nachbarbank, sitzen - seit einigen Minuten - zwei Mädels. Sie singen unflätige Rapptexte - Wort für Wort - mit. Hierbei wiederholen sie immer wieder im Einklang: "Es reicht! Es reicht"!

Das ist das, was ich mir auch für diesen Blogeintrag gerade überlegt habe.

6.4.18 03:36

Letzte Einträge: "Mangelndes Selbstbewußtsein & Zuneigung"

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gartenschuhe (15.4.18 09:22)
Hallöchen,
solche Gedanken treiben mich auch gerade, eher die Frage was ist ein Mensch Wert?
Meine Erkenntnis,lebe einfach so frei wie Du kannst, das spiegelt sich dann bei deinem gegenüber.So wirst Du, als Deine eigene Persönlichkeit wahrgenommen und wem es nicht passt, der gehört nicht in Dein Leben.
Klingt herzlos? Niemand kommt und hilft Dir wenn du unten bist, also nimmt man nur ganz wenige mit in seinem Leben bzw. auf den Weg den man geht.
Ich grüße Dich
Diana

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung