"Ungeahnte Energien"

Ich sitze draußen, jedoch nicht wie üblich in der kleinen Parkanlage nahe der Fußgängerzone, sondern auf einer knarrenden Holzbank, gegenüber der Katholischen Kirche St. Martin in Worms.

Die wohltuenden Sonnenstrahlen erwärmen Körper & Seele und setzen ungeahnte Energien frei.               Energien, die ich jetzt im Jahresendspurt hervorragend gebrauchen kann.
Keine 14-Tage mehr bis zu einem hoffentlich ruhigen, sehr besinnlichen Weihnachtsfest?
Mit etwas Glück finde ich auch vor der Heiligen Nacht, eins zwei Abende um diese Vorjahreszeit entspannt zu genießen? – Einige Weihnachtslieder ein Hörbuch oder Podcast, ein geeigneter Film oder Buch fürs Herz, dazu bewusst sich Zeit nehmen, um auf das Jahr 2018 zurückzublicken.
Vielleicht wage ich ja sogar eine kleine Vorausschau auf das kommende 2019?
Ziele und wünsche die ich erreichen bzw. mir erfüllen möchte gibt es ja mehr wie genug!

In diesem Jahr bin ich erneut mit dem besorgen von Weihnachtsgeschenken spät dran. – Warte ich doch gerne bis alle Weihnachtsgelder auf mein Bankkonto überwiesen wurden. Leider ist es offenbar in Mode gekommen sich damit von Jahr zu Jahr mehr Zeit zu lassen.


Ich habe mich jetzt doch – aufgrund meiner bereits im letzten Blog erwähnten Kälteempfindlichkeit – in Worms größtes Einkaufscenter die Kaiserpassage verkrochen.
Die durcheinanderfliegenden Wortfetzen in der Passage klingen wie das Brummen eines aufgedrehten Bienenschwarms.

Menschen jedes alters erstürmen die beheimateten Läden in der Kaiserpassage.
Meist mit aufgerissenen Augen, starren Blicks, die Hände voller Einkaufstüten.
Die Mehrzahl der Leute ziehen im zügigen Tempo an den anderen Bankbesetzern, meiner Person und den anderen Besuchern vorbei.
Unglücklich darüber bin ich nicht, das nicht jeder Blick auf mir - mit Notizbuch und Kugelschreiber in den Fingern – haften bleibt.

Ich freue mich schon darauf, demnächst selbst auf die Pirsch nach Weihnachtsgeschenken zu begeben und die Geschäfte ausführlich zu durchstöbern.
Eigentlich hasse ich es, mich unter Druck auf Geschenkejagd zu machen.
In der Weihnachtszeit hingegen, besonders wenn ich dann endlich alles zusammenhabe- ich überzeugt bin, meine Liebsten könnten sich über die Weihnachtspräsente freuen – ist das ein Gefühl tiefster Befriedigung! – Ob man das nachvollziehen kann?

Ich setze jetzt noch einige zusätzliche Energien frei!
Zurück in den Alltag! Mit ein wenig Glück bekomme ich auf den Weg dahin noch einige erwärmende Sonnenstrahlen ab.


Zuhause übertrage ich den Blog.

Setze vielleicht meine Gedanken rundherum um die Vorweihnachtszeit, Weihnachten und das Neue Jahr tatsächlich in die Tat um?  ... oder finde zumindest mal einen Anfang!?!
😊
 



13.12.18 19:57

Letzte Einträge: "Ich packe meinen Koffer. ... und will jetzt schon wieder nach Hause"!, "Von Sommerlöchern, Heihunger auf Knoppers und einem 90er Podcast", "Gute Nachrichten & Audiodeskription", "Unbezwingbar", Verpflichtungen?!?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung