Yesterday

Ich habe noch immer Gänsehaut von diesem Federleichten Kinoerlebnis.

„Yesterday“ habe ich mir angesehen. Nicht nur einer der Legendären Beatles-Hits, sondern auch ein großartiger Film.

 
In „Yesterday“ geht es um Jack, der nach einem weltweiten Stromausfall als einer der wenigen sich an die Beatles-Hits erinnern kann. Der bis dahin mit wenig Erfolg gekrönte Musiker nutzt die Gunst der Stunde und verkauft die Beatles-Songs als Eigenkompositionen. Jack wird zum gefeierten Rockstar. Allerdings muss er von nun an mit seinem schlechten Gewissen, dem engen Terminplan und dem Verlust von Freunden und der großen Liebe kämpfen. 

Ich saß 117 Minuten durchweg begeistert im sehr gemütlichen Kinosessel. 
4 Personen, neben mir, waren bereit, das Kinoticket für „Yesterday“ zu lösen.
Ich hatte nicht nur die Reihe in der ich saß für mich. Sondern auch mehrere Reihen vor mir tummelte sich keine Filmbegeisterte-Menschenseele.
Was ich durchaus schätzte. Genau wie meine 0,5 Cola.  
 

Nacken- und Armhaare standen mir zu Berge. Wie bereits erwähnt, Gänsehaut.
Das ein oder andere Mal hat mich der Film besonders Emotional gepackt.
Ich habe mit den Hauptfiguren über die gesamte Laufzeit mitgefiebert.
Dazu dieser phantastische Soundtrack, der den Zelluloidtreifen perfekt abrundete. Für jemanden – wie mich – der mit dieser Musik – u.a. der Beatles- aufgewachsen ist, ein absoluter Hochgenuss.

Am meisten war ich jedoch verwundert, dass ich den Alltag während des Kinobesuches komplett ausgeblendet habe. Nicht einmal bin ich gedanklich abgeschweift.
Wann ich das letzte Mal einen Film so intensiv angeschaut hatte? – Die letzten Jahre bestimmt nicht.
Vielleicht lag es daran, dass ich ohne jegliche Erwartungen ins Kino bin? Meine Erwartungen bei weitem übertroffen wurden.

 

Ich liebe Filme, ich liebe Podcasts, lesen, fotografieren, Musik und auch sonst eine menge schräges Zeug, das mich neben dem vorrangig ein oder anderen Menschen und dem Leben in seiner Gesamtheit glücklich macht.
Das ganz genieße ich, ja jetzt, vielleicht sogar wieder etwas konzentrierter, ohne die ganzen gedanklichen gefangennehmenden Abschweifungen?

Mir geht’s richtig gut!
Ich freue mich auf die kommenden Sommertage und Wochen!
Bin gespannt, wann und wie ich auf dieses Yesterday irgendwann zurücksehe?



20.7.19 03:55

Letzte Einträge: "Ich packe meinen Koffer. ... und will jetzt schon wieder nach Hause"!, "Von Sommerlöchern, Heihunger auf Knoppers und einem 90er Podcast", "Gute Nachrichten & Audiodeskription", "Unbezwingbar", Verpflichtungen?!?, "Dreiviertelhosen Samstaghits"

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Joslin / Website (22.7.19 21:06)
Vielen dank für die schöne Rezension. Ich kann Dein Erlebtes nur unterstreichen! Ich saß ebenfalls im Kino und hatte das Gefühl ein Kleinod in der Masse schlechter Kinofilm entdeckt zu haben. Der Film wird vermutlich DER Erfolgsfilm diesen Sommer!
Liebe Grüße Joslin


Joslin / Website (22.7.19 21:06)
Vielen dank für die schöne Rezension. Ich kann Dein Erlebtes nur unterstreichen! Ich saß ebenfalls im Kino und hatte das Gefühl ein Kleinod in der Masse schlechter Kinofilm entdeckt zu haben. Der Film wird vermutlich DER Erfolgsfilm diesen Sommer!
Liebe Grüße Joslin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung