"Ne Chatwelt, die mir nicht gefällt"!

Chat-Moderatoren die nicht offen für Gespräche sind, sind mir ein echter Dorn im Auge. Wenn ich mit ihnen schon ausführliche Privatgespräche geführt habe umso mehr. – Enttäuschung pur.

Darf ich einfach jemanden sperren, der Stein und Bein schwört Unschuldig zu sein?

Da gibt's eine Userin die angeblich gespammt hat?!
Mir gegenüber fest behauptet sie hat es nicht getan. Da ich in den letzten Jahren immer wieder mit ihr zu tun hatte, will ich ihr – weil ich es mir überhaupt nicht bei ihr vorstellen kann, dass sie spammte – glauben.

Für mich heißt es eigentlich immer: „Im Zweifel für den Angeklagten"!

Was nicht heißt, dass die betreffende Userin tatsächlich Unschuldig sein muss!
Aber wenn ich jemanden Jahrelang als Onlinecharakter kenne, Jahrelang im besagten Chat auftaucht, ist dieser User denn dann so unglaublich blöde sich seine Freundschaften kaputtzumachen und den Ausschluss aus dem Portal zu riskieren? – Come on! So blöde kann kein Normaler Mensch sein.

Die Vorverurteilte schrieb mich kurz an. Wurde währenddessen mehrmals gesperrt. Sie kam hartnäckig immer wieder mit Neuen Namen in dem Chat um mitzuteilen, dass sie nicht spammte und beteuerte abermals ihre komplette Unschuld.
Ich versprach ihr, so gut ich es vermag für sie einzusetzen.

Meinen Privat-Tipp an den Anwesenden Moderatoren mit ihr zur reden, Unstimmigkeiten sofort aus der Welt zu schaffen, nachzufragen, ob sie es wirklich getan hat, wurde damit abgetan:
„Das man wisse, was man tue, schließlich wird niemand ohne Grund gesperrt oder stumm geschaltet".

Ich versuchte mehrmals den Moderator in ein Gespräch zu verwickeln. Einfach um nachzuhören, was denn genau Geschehen sei?
Woraufhin mir geschrieben wurde, man müsse sich nicht rechtfertigen als Moderator und könne mir keine Auskunft erteilen.
Müssen nicht, sicher nicht!
Nachdenken über die Situation vielleicht schon????


Gehe ich hypothetisch davon aus, dass die Userin Schuldig ist. Selbst dann wüsste ich nicht, dass sie sich je mehr wie ich oder jemand anderes im Chatportal zu Schulden hätte kommen lassen?
Selbst dann wäre fürs Erste eine strenge Verwarnung definitiv ausreichend gewesen!?! 
Ich erwarte etwas Fingerspitzengefühl von Moderatoren? Vielleicht ist das zu viel verlangt?

Ich weiß, dass es auch die Stänkerer gibt, die nur darauf warten einen Moderator hart in die Pfanne zu hauen.
Dass, das nicht immer ein Zuckerschlecken bei vielen Usern ist, ist sonnenklar.
Dennoch ich habe einen User im Chat, schaue ihm Jahrelang zu wie er schreibt, sich gibt, will ihm dann nicht einmal die Chance lassen sich zu äußern zu seinem vermeidlichen vergehen?

Vielleicht sind auch meine gesteckten Erwartungen zu riesig?

Ich werden diesen Chat jedenfalls nur mit Adleraugen vorerst betreten. Für die Userin werde ich mich selbstverständlich solange es mir möglich ist einsetzen, weil ich von ihrer Unschuld überzeugt bin.

Gut, dass ich mittlerweile seit über einem Jahr eine weitere dauerhafte Chat-Heimat gefunden habe.


Ach du wunderschöne Onlinewelt, es gibt Tage wo du mir überhaupt nicht gefällst!

26.11.19 04:42

Letzte Einträge: „Mobilphone-Krampf-Kampf“, "Alltagsbewältigung", "So wie Romeo und Rumänia", „Glück aus den Achselhöhlen“, „Typisch Horst“

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marie / Website (27.11.19 10:11)
Ich wollte Dir mal wieder liebe Grüße da lassen und hoffe das es Dir gut geht!
Eine schöne Weihnachtszeit, Marie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung