"Wiederherstellung"

Ich habe mich für einige Tage selbst aus dem Spiel genommen, was das Öffnen von Dokumenten vor allem aber das Blogschreiben am PC betrifft.

Damit auch das Ablegen meiner Gedanken in diese öffentliche Schublade.
Was mir ja zusätzliche innere Ruhe verschafft und mich intensiv Rückschau auf Tage, Gedanken und Gefühle werfen lässt.  
Ich habe es deutlich gespürt, dass mir hier etwas außerordentlich Wichtiges fehlt!
Ich war das vergangene Nächten zwar meist rechtzeitig im Bett, habe aber auch zugegeben den ein oder anderen unruhigeren Bettwälzer-Walzer getanzt. Verwunderlicher weise jedoch prima geschlafen.

Ich habe es doch tatsächlich fertiggebracht, irgendwie alle meine Schreib- Tabellen und Präsentationsprogramme vom Computer zu löschen.
Ich würde ja dem PC gerne den Fehler in die Festplatten schieben, der mach leider jedoch selten Fehler und von alleine Deinstalliert er - ohne mein Zutun keine - Programme.

Sämtliche Rettungs- und Wiederherstellungsprogramme schlugen fehl.
Nur gut, dass, das Starterset noch komplett vorhanden war.
Nach dem durchforsten einiger Beschreibungen, anschließend geglückten Downloads hatte ich meine vielseitigen Formuliermöglichkeiten am PC zurückerhalten. Vor allem wieder die Gelegenheit meine Gedanken am PC klar niederzuschreiben zu speichern und zu veröffentlichen.
 


In diesen wenigen Tagen habe ich meine Erlebnisse ausschließlich über das Smartphone mit einer lieben Freundin ausgetauscht. – Was wir auch beibehalten werden, in welcher Form und Häufigkeit auch immer?
Sie berichtet über ihren Alltag und Gedanken, ich über meinen.
Manchmal tun wir das live aus dem Geschehen heraus, wie Arbeitsstelle oder von der heimischen Couch. Wenn auch teilweise herrlich chaotisch.
Meist gebrauchtes Emoticon, die sogenannten „Droppselmäuse (Wahlweise auch mit „T"  ), eine weiße und eine graue Maus, die als Symbole für: Seltsames, lustiges, kleines, feines, Verrücktes, phantastisches, verrücktes und erstaunliches stehen.

Ich habe einen Ausspruch gehört, der finde ich, passt auch irgendwie zu meinem vorrübergehenden Verlust:
„Wenn man ein Bein verliert, bekommt man auch durch eine Therapie kein neues“.

16.1.20 06:45

Letzte Einträge: "Fortschritte", „Von Märchenhaften Kinobesuchen & grausamen Zoogeschichten“, „Verklärte Blicke auf eine Kuschel-Serie“, „Dschungelmüde“, „Klarheit“

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (16.1.20 07:29)
Oder man muss lernen, mit dem neuen Bein zu gehen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung