„Typisch Horst“

Ein Käfer krabbelt rhythmisch über meinen Schreibtisch.
Mit seinen hervorstehenden Fühlern sieht er fast wie ein tanzendes kleines Teufelchen aus.
Von allem anderen Getier bleibe ich bisher verschont. Das trotz geöffnetem Fenster. Ich dachte, das Bildschirmlicht des Computers würde auf wesentlich mehr nächtliche Ruhestörer anziehend wirken. Glücklicherweise ist dem zumindest heute Nacht nicht so!


Bereits Sonntagabend hörte ich komplett das Hörbuch „Ein Teil von Uns“. Das hatte ich für einen Euro vor geraumer Zeit gekauft.
Lasse ich mir doch beim Bilder bearbeiten nur zu gerne etwas vorlesen. Auch Mal etwas Kitschiges. … und viel kitschiger geht’s nimmer.

Dennoch hoffe ich ein wenig auf eine Fortsetzung, weil die Geschichte mit ihren Haupt- und Nebencharakteren Spaß macht. Eindeutig Entwicklungspotential besitzt. Minimal fühlte ich mich in meine Jahre als junger Erwachsener zurückversetzt.

Im letzten Jahr hatte ich schon einmal mit dem erwähnten Audiobook angefangen, war jedoch noch zu leicht ablenkbar und machte nach gut der Hälfte Schluss mit dem Hörversuch.


Das Teufelchen wurde soeben auf den Namen Horst getauft.
Denn unverkennbar wie ein Horst benimmt der Käfer sich. Weil er immer wieder gegen meinen Bildschirm springt, herunterfällt und gleich wieder dagegen springt. – Eben, unbelehrbar! Typisch Horst!
😊


Ich lief an der Wormser Volksbank entlang. Dort schlief ein Mann auf einer Bank, Schätzungsweise um die 50 Jahre, laut schnarchend.
Die Sonne schien ihm maternd aufs Haupt.
Die Polizei entdeckte den Schläfer. Fuhr heran. Aus dem Auto der Gesetzeshüter erklang ein vorher nie vernommenes Polizeigeräusch. Herr und Frau Polizist stiegen aus, weckten den Mann sanft auf. Erkundigten sich ausgesprochen freundlich nach seinem wohlergehen. – Fand ich echt gut. Ich war gerne Augenzeuge dieser Szene.

Wäre ich etwas mehr Befürworter vom Schichtdienst und im Allgemeinen etwas mutiger würde heutzutage vielleicht meine Berufswahl auf die des Polizisten oder eines ähnlichen Berufes fallen?  Über diese Erkenntnis bin ich gerade selbst ziemlich baff.

Ich entlasse jetzt Horst – bevor ich wieder in mein Bettchen zurückkehre - in die Freiheit.
Wenn ich ein Käfer wäre, hätte ich sicher auch besseres zu tun, wie für Menschleins Unterhaltung zu sorgen?!
Außerdem ist ja nicht ausgeschlossen, dass da draußen, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Flotter Käfer - „eine Horstine“ - auf Teufelskäfer Horst wartet?



Guten Morgen! – Wer immer ihr auch seid?!

12.8.20 03:41

Letzte Einträge: „Glück aus den Achselhöhlen“, "Regenschauerkapitel", "Gedankenfrisch am Küchentisch", „Hasenflugs phantastische Mietgedanken“

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (12.8.20 06:21)
Ähm, mein Papa hieß Horst, gut, dass ich nun im Nachhinein endlich erfahre, wie er in Wirklichkeit war.
Eine sehr schöne Käfergeschichte!

Außer einer Rotkäppchen-Schallplatte habe ich mir tatsächlich noch nie ein "Buch" per Ohr reingezogen, glaube auch, dass mir das Umblättern, der Geruch, einfach alles fehlen würde, was Lesen für mich ausmacht, und befürchte auch, das würde bei mir ein ähnliches Gefühl auslösen wie das "Zubereiten" von Fertiggerichten.
Wobei ich aber natürlich einsehe, dass man weniger Platzprobleme in der Wohnung hat, wenn sich dort nicht die Bücher stapeln.

Mit dem Gedanken, zur Kripo zu gehen, habe ich nach dem Abitur auch gespielt, leider zerschlug es sich aber.
Ich kann nur vor jedem den Hut ziehen, der heute noch bei der Schutzpolizei arbeiten mag, denn Respektlosigkeit, Anfeindungen und sogar Angriffe häufen sich ja immer mehr.
Es gehört schon viel dazu, das auf sich zu nehmen, und jeder, der es trotzdem tut, hat meine Hochachtung.

Liebe It's-a-jungle-out-there-und-schönen-Tag-wünsche-Grüße von der

"Rex-Mama"


(12.8.20 08:59)
das ist ja witzig, mein papa und beide opas hiessen auch horst <3


lifeminder (12.8.20 19:43)
Ich lese auch normalerweise sehr gerne selbst Bücher aber während des Bilder-Bearbeitens gestaltet sich das oftmals schwierig. - Dann liebe ich es, mir etwas vorlesen zu lassen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung