"Blinder Sexismus"

Ich bin offenbar noch sehr viel weniger “mit den Empfindlichkeiten dieser Welt vertraut“, wie ich dachte?
Was man da unseren deutschen Tennishelden – „Boris Becker“ - vorwirft, verstehe ich nicht?
Ich kann es wenden und drehen wie ich will. Ich kann keinen Sexismus erkennen.

Boris erlaubte sich, während er das Halbfinalspiel der US-Open kommentierte, die Schiedsrichterin - Marijana Veljovic - nicht nur für ihre Leistung zu loben, sondern auch folgenden Kommentar über den Sender zu schicken: "Wenn ich das auch mal erwähnen darf, eine ausgesprochen hübsche Schiedsrichterin.". 


Einige Wochen zuvor twitterte die kanadische Tennisspielerin: “Eugenie Bouchard“ ebenfalls über „Marijana Vetjovic“ bei einem Tennisspiel: „Die Schiedsrichterin sei sehr hübsch".

 

In den nächsten Tagen wurde Herr Becker in sämtlich Medien kritisiert und starker Sexismus vorgeworfen. U.a. wurde Becker als „nun als aus der Zeit gefallen“ bewertet. … und wie eine Sau durch die deutsche Medienlandschaft getrieben.
Zumal „Bobbele“ auch die Schiedsrichterinnenleistungen ausreichend würdigte.

Darf man denn nicht eine Frau hübsch sein/finden? und trotzdem, kann diese Frau (wie auch alle anderen Schiedsrichterinnen) souveräne Wettkampfleitung-Leistung abliefern. Ich finde schon!

 

Nächstens, wenn mir eine Frau gefällt, ich bin sicher, sie ist Beruflich erfolgreich, werde ich mir jedes persönliche Kompliment über ihr äußeres verkneifen.

Seltsam, ich erinnere mich an Frauen, die sich freuten, wenn man sie „hübsch“ nannten oder Frisur oder Kleidung bemerkte.


Vielleicht bin ich ja doch – wenn auch unabsichtlich - schlimm sexistisch (wobei ich ja nicht sehe, was daran sexistisch sein soll)?
Dann wenigstens auf eine Art und Weise, die ich mir gegenüber Vertreten und sicher - … und ich bitte vorab um Verzeihung - beibehalten werde.

 

 

„Guten Abend! – Wer immer ihr auch seid!“

21.9.20 20:38

Letzte Einträge: "Heiter bis unterhaltsam", "Vom Raus & Vom Aus", "Ungemütlich", "Erfolgreich vermurksen", „Erwachsensein?! – Nein!???“

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Aleks / Website (21.9.20 20:58)
GooD !!! Super post !!!


"Rex-Mama" (22.9.20 04:40)
Jaaaa, so sehr hast du mir wohl noch nie aus der Seele geschrieben!
Es ist absolut lächerlich, wie sehr da versucht wird, die Meinung der Menschen ideologisch zu beeinflussen.
Ich fand das Theater um den zugebenen nicht sehr gelungenen Spruch von Lindner schon sehr daneben, aber das von Becker war eine nette Anmerkung, ein Kompliment, weiter nichts.
Irgendwann wird auch der Letzte Schiss haben, ein Witzchen zu machen oder einfach locker daherzureden, weil sofort die vermeintlich moralisch so erhabenen Keulen drohen, die ja jetzt auch Friedrich Merz um die Ohren flogen für einen Satz, in dem zumindest ich absolut nichts Verwerfliches entdecken kann.
Genauso traurig finde ich, dass die so Gekeulten inzwischen fast immer zu Kreuze kriechen und das Gesagte hübsch öffentlich bereuen oder widerrufen.
Maulkörbe allerorten, und das bezieht sich nicht nur auf die gut sichtbaren.

Liebe Solidaritäts-Grüße von der
"Rex-Mama"


Sparköchin / Website (23.9.20 09:00)
Guten Morgen!

Das seh ich genauso wie du.
Als die Firma, bei der ich vor langer Zeit mal gearbeitet habe, von Amerikanern übernommen wurde, hab ich mich mal mit einem Manager über das Thema unterhalten. Der hat mir gesagt, nie im Leben würde er mit einer Frau allein essen gehen, auch nicht in die Kantine, und im Lift fahren schon gar nicht.

Natürlich hab ich - in einem Studentenjob vor noch viel längerer Zeit - auch Sexismus erfahren (und mich damals auch bei meinem Vorgesetzten beschwert).

Die Becker-Geschichte ist nicht bis zu den österreichischen Medien vorgedrungen, gottseidank. Er tut mir Leid, in dieser Sache.

Bleib bei deinen Kommentaren, und mach Komplimente - die Welt ist ohnehin traurig genug!

Lieben Gruß
von der Sparköchin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung