"Erfolgreich vermurksen"

Außer ausschlafen war bis ca. 17 Uhr 30 nicht viel vom gemütlichen Sonntag zu spüren.
Durfte ich doch, da ich gerne mit meinen Sportgruppen auch in den nächsten Wochen, trotz verschärfter Regeln, weitermachen möchte, Gespräche führen.
Außerdem zahlreiche Informations-E-Mails schreiben, Gruppen einteilen, Trainingsprogramme umschreiben etc.
Wenigstens konnte ich die meiste Zeit – währenddessen - meine heißgeliebten Podcasts anhören.

Vorsicht Spoiler!
Doch dann ging es deutlich aufwärts mit dem Sonntag.
Aß leckere Pizza im Familienkreis.

Sah mir den Film „Baby Driver“ an.
Der vor allem bei mir mit seinen Hauptdarstellern punktete und noch mehr mit einem mitreißenden Soundtrack.
Was mir gefiel, dass selbst der vermeidliche Held des Filmes für das ein oder üble krumme Ding zu Ende des Filmes zur Rechenschaft gezogen wird.
Eine Fortsetzung ist wohl nur eine Frage der Zeit? Könnte durchaus erneut Spaß machen, nochmal in die Welt von „Baby Driver“ einzutauchen. Ich wäre nicht abgeneigt.


Nie zuvor hörte ich von dem Schauspieler „Ansel Elgort“.
 – Dicke Lüge! – Ich hatte im Nachgang die Suchmaschine angeworfen. Festgestellt, dass mir „Elgort“ doch ein Begriff hätte sein können. Er spielt in dem von mir geschätzten Bestsellerverfilmung „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ eine tragende Rolle.

Da ich allerdings  „Downtown-Abbey“ schaute, war mir „Lily James“ ein Begriff und „Kevin Spacey“ wer kennt diese Schauspiellegende mit zahlreichen Kinohits nicht?

Mir fiel auf. Das ich immer wieder Serien anschaue.
Aber sowohl „Downtown Abbey“ wie auch „Orphan Black“ - bis zum heutigen Tage - die Letzte Staffel mir unbewusst verweigert hatte.
Vielleicht weil ich Angst hatte und habe, die Serienschöpfer könnten die letzten Folgen doch noch erfolgreich vermurksen?


Keine wirkliche Lust auf den Montagsalltag. … Nein - Definitiv nicht!!!!

Ich möchte hier im warmen sitzen bleiben, Podcasts hören, leckere Schokoladen-Muffins essen, später zum Sport und dann … keine Ahnung - … aber mir fällt schon was ein. – Shit, wenn man Erwachsen ist oder zumindest vorgibt es seit vielen Jahren zu sein?
😊



„Guten Morgen! – Wer immer ihr auch seid?!“

19.10.20 07:23

Letzte Einträge: „Kaffeeautomaten-Surfen“, „Dallerei vor Weihnachten“, „Von der schwebenden Putzfee die Whittacker Songs singt“, "Maradonas Hits", „Brynners rauchfreier Dekorations-Freitag“, „Motiviert in die Adventzeit“

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sparköchin / Website (19.10.20 07:40)
Guten Morgen, lieber lifeminder,

viel Spaß im montäglichen Alltag! Du musst doch gar nicht erwachsen werden, oder? Viele andere bemühen sich da auch überhaupt nicht darum!

Jetzt hab ich bei Kevin Spacey nachgelesen, der Name kam mir bekannt vor. Allerdings hab ich keinen einzigen seiner Filme je gesehen. Privat scheint er nicht so der Renner zu sein, aber das beeinflusst seine Schauspiel-Leistung ja nicht.

Sind noch Schoko-Muffins übrig?

Einen halbwegs angenehmen Montag
wünscht die Sparköchin


"Rex-Mama" / Website (19.10.20 11:18)
Grins, ich selber begnüge mich sicherheitshalber auch mit Ausgewachsensein, das reicht mir vollkommen.
Mir geht es wie der Sparköchin, Kevin Spacey ist mir natürlich ein Begriff und vermutlich habe ich auch schon Filme mit ihm gesehen, aber da ich ja nicht unbedingt ein Filmfan bin, wüsste ich nicht mal, welche. ;-)
Ich muss dich übrigens bewundern, dass du dich gleichzeitig auf Mails und Podcasts konzentrieren kannst.
Zwar bin ich normalerweise meistens multitaskingmäßig zugange, aber es gibt dann doch Dinge, bei denen ich mit Ablenkung nicht so gut klarkomme.

Hoffe, dein Startindiewochealltag läuft inzwischen nicht allzu stressig ab, und wünsche dir schon viel Vorfreude auf das nächste Wochenende.

Liebe Einfach-schon-mal-mitfreu-Grüße von der

"Rex-Mama"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung