"Neujahrsweich & kuschelig"

Meine Familie teilte meinen Plänen von einem ruhigen Neujahrstag nicht!

Vater und Bruder versuchten gegen das ständige Ausfällen des Internets etwas zu tun.
Offenbar konnte sie nicht die Ausfälle stoppen, jedoch abmildern.
In dem sie jede Mehrfachsteckdose entfernten, die benötigten Stecker für die Computerverbindungen direkt in der Wand-Steckdose befestigten.
Es gab seitdem keine Ausfälle, die mich veranlasst hätte, die Stufen hinunter zum Router zu laufen und diesen neu zu starten.

Auch Mama lief durch die Stockwerke des Elternhauses und ging den verschiedensten Tätigkeiten nach, während mir das ständige Trepp auf- Trepp ab und die Rufe, ob die Verbindung zum Internet steht, nerven raubte.

Ausnahmsweise war ich nicht bei Filmtipps Beratungsresident und sah mir den Film: „Das schönste Mädchen der Welt an“. Den Filmexperte „Robert Hofmann“ bereits vor Jahren - als unglaublich sehenswert – empfahl.  
Wahrscheinlich war ich genauso wenig, wie Herr Hofmann, die Zielgruppe und dennoch, ist der Film einfach wertig und von der Geschichte und Charakteren sehr stimmig.


Der Samstag verlief für mich mit ausschlafen und Bundesligaschauen erneut kuschelig Neujahrsweich.

Was mir nicht gefällt, wie dieser Scheiß Krebs hinterhältig zuschlägt.
Bei einer bekannten meines Bruders wurde erneut festgestellt, da Krebs gestreut hätte. – Mich beschäftigte es über den Abend immer wieder,                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            obwohl ich betroffene Person nur flüchtig kenne.


Am Sonntag gab es das große Familien-Raclette Teil III.
Das unter dem Motto: „Reste verputzen“ stand.
Jetzt reicht´s aber auch mit Raclette wieder bis Ende Dezember.
Erstaunlich gut, schmeckte es, dass wir statt Kartoffeln, Bratkartoffeln für die Pfännchen verwendeten.

Ich möchte noch auf ein besonderes Sportereignis hinweisen. Das am 31. Dezember 2020 stattfand. Genauer auf „Becky Hammon“.
Sie ist die erste Frau, die im amerikanischen Profisport eine offizielle Partie im Ligabetrieb coachte als Cheftrainerin.

Das kam so:

Chefcoach „Gregg Popovitch“ wurde nach mehreren Verwarnungen - weil er mit Entscheidungen der Schiedsrichter gegen sein Basketballteam nicht einverstanden war - vom Schiedsrichter aus der Halle verbannt.
Daraufhin brüllte er seiner Assistentin, der er schon ab und zu bei Testspielen oder der Summer-League das Zepter überlassen hatte – einige klare Kommandos zu.

Routiniert übernahm „Becky Hammon“ die Chefrolle gegen die „Los Angeles Lakers“. Ihr Team, die „San Antonio Spurs“, verloren das Spiel zwar mit 121 zu 107.

Dennoch, davon bin nicht nur ich überzeugt, wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, das man „Becky Hammon“ als Cheftrainerin - mit Taktikboard an der Seitenlinie - erlebt.
 Bereits seit einigen Jahren schlägt sie alle Angebote in den Wind und bleib als Assistenz-Coach den „Spurs“ und ihrem Förderer, Trainer Legende, „Gregg Popovitch“ treu.



Am Abend durfte ich noch die schöne Entdeckung machen, dass es Menschen gibt, die sich in der Masse viel härter geben, wie sie eigentlich sind!
Wenn man sich alleine oder in einer kleinen Gruppe mit ihnen unterhält, lernt man nicht nur, dass sie eigentlich Butterweiche Personen sind, sondern auch durchaus einige unerwarteten Seiten kennen.



„Guten Morgen! – Wer immer ihr auch seid!?“

4.1.21 08:33

Letzte Einträge: „Musikalische Tatortranglisten effizienter gestalten“, „Ä Tännchen please“ , "Gedanken- und Geduldsspiele", "Sonntagsgefühle", "Gute Automatismen"

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (4.1.21 09:38)
Neujahrsweich, was für ein schönes Wort!
Und es stimmt, Neujahr ist ja noch gar nicht so lange vorbei, auch wenn mich 2021 längst fest in seinen Klauen hat.
Schön, dass bei euch alles so angenehm kuschelig verlief, wobei Internetausfälle natürlich nervig sein können, zumal bei uns auch noch Festnetztelefon wie auch zwei Fernseher mit am Router hängen.

An Mehrfachsteckdosen ist bei uns übrigens auch alles angeschlossen, zum Glück traten deswegen aber noch nie Probleme auf, sondern meist bekomme ich Störungen schnell wieder hin durch Aus- und Einschalten des Routers oder auch mal, indem ich ihm mit einem manuellen Update wieder auf die Sprünge helfe.

Fein, dass ihr die Fehlerquelle aber nun offensichtlich per Steckdosenwechsel ausschalten konntet.

Dass Menschen sich in der Gruppe ganz anders geben als unter vier Augen, fällt mir auch immer wieder auf. Keine Ahnung, woran es liegen mag ... Gruppenzwang, Gruppendynamik oder auch einfach Angst, sich so zu zeigen, wie man wirklich ist?

Liebe Hab-einen-mächtig-feinen-Tag-Grüße von der

"Rex-Mama"


Sparköchin (4.1.21 12:45)
Servus lieber lifeminder,

weißt du was: ich hab noch nie Raclette gegessen, das war mein Outing für heute.
Na, ein kleines vielleicht noch: ich bin, wenn ich mit mehr als einer Person gleichzeitig zu tun habe, ziemlich unentspannt. Ich muss mich dann sehr konzentrieren. Ich glaube gern, dass ich auf Gruppen anders wirke als im Zweiergespräch ...

Wenn unsere Internet-Verbindung hier ein Problem hat, haben das Kind und ich auch eins. Technisch völlig unbegabt, müssen wir Nachbarn oder Profis zuhilfe rufen, was erstens peinlich ist und zweitens ordentliche Verzögerungen bringt.

Genieße weiterhin die neujahrsweichen Tage!
Liebe Grüße
von der Sparköchin


Maccabros (6.1.21 07:01)
Nun ja, die Feiertage haben uns überlebt.

Alles Gute noch für 2021...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung