„Taktische Fehlerquoten“

Mir ist etwas flau im Magen. Dabei habe ich recht ordentlich geschlafen.
Die nun zurückliegende Wochenmitte war auch okay.

Das Fußballspiel hätte ich mir besser gespart. Oh je ihr Gladbacher!
Wenn Vater nicht – wie üblich – mit von der Partie gewesen wäre, hätte ich abgeschaltet. – So sprachen wir über alles, nur nicht über das Fußballmatch im Fernsehen. Weil uns die sportliche Auseinandersetzung offenbar gleich zäh und nicht diskussionswürdig vorkam.

Normalerweise kann ich mich bei unansehnlichen Spielen an den Taktischen Feinheiten erfreuen, aber selbst das war bei der schlimmen Fehlerquote und zähen Zuschauererlebnisses nicht drin. … ich könnte auch ein wenig Fußball übersättigt sein?


Was ich von diesen Übereilten öffnen der Geschäfte halten soll?
Meiner Meinung nach müsste man das (noch) Vorsichtiger angehen.
Laut „Karl Lauterbach“ ist die dritte Welle im Anmarsch, und Mutanten-Variationen des Covid-19 Virus aus England, Südamerika und Brasilien auf dem Vormarsch.

Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das alles – diese Lockerungen - finden soll? … seid sicher, auch ich habe verdammte Sehnsucht nach vielem früher für Selbstverständlich gehaltenen.

Im ersten Moment lächelte ich – als ich von den geplanten Öffnungen erfuhr - war doch kurz im Kopf, der berauschende Gedanke, dass nun meine Sportgruppen und ich, schon demnächst, in die Turnhalle zum Training zurückkehren könnten. …, dass wird jedoch noch (zurecht) Zeit brauchen.

Lieber verzichte ich weiterhin auf meinen gekannten Alltag, als dass sich auch nur eine Person wegen meiner Unvorsichtigkeit ansteckt und dadurch Schaden nimmt.


Ich fiebere dem kommenden Wochenende bereits entgegen.
Gefühlt das letzte Winterwochenende.
Den Monat März verbinde ich innerlich mit dem Frühjahr. Ich werde das näher rückende Wochenende, wenn nichts dazwischenkommt, mit Pudding, Couchen, Filme, Sport und Familie verbringe. … bevor es in das zweite Viertel des Jahres 2021 mit Volldampf geht!

Mal sehen ob es auch in mir ein Frühlingserwachen gibt? – Vorstellungen, Phantasien und Ziele gibt es genug zum Umsetzen.

Dazu zählt auch wieder die Laufschuhe regelmäßig zu schnüren.


Bevor es jedoch in den Frühling geht, will dieser Donnerstag, 25. Februar 2021 gelebt werden. Der sicher dem Alltag und Haushalt gewidmet ist. Dazu steht das donnerstagtägliche Lachsbrötchenessen innerhalb der Familie an.


Wenn ich heute Menschen interviewen würde, würde ich Sie fragen: „Wenn du einen Tag aus deinem Leben wiederholen könntest, welcher wäre das und warum?



„Guten Morgen! – Wer immer ihr auch seid?!“

25.2.21 08:42

Letzte Einträge: „Rivale der Verschlafenheit“, „Freitag, Samstag, Mirjam“, „Etappenblog“, „Verstellbare Kontakte“, „Mein Lieber Scholli!“, „Austausch“

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (25.2.21 09:09)
Ui, nun staune ich aber, dass dir euch das zweite Quartal des Jahres schon ab März beginnt.
Da hinke ich selber meiner Zeit offenbar hinterher.

Diese Teilöffnungen halte ich auch für einen Witz.
Wie bitte soll das denn in Läden funktionieren, wenn man sie nur nach vorheriger Anmeldung betreten darf?

Statt weiter so blöd herumzueiern, sollte man sich vielleicht besser um ausreichend Testmöglichkeiten kümmern und vor allem um genügend Impfstoff, so dass auch die Hausärzte einsteigen könnten, damit es endlich mal vorwärtsgeht.

Du schnürst die Laufschuhe, heißt das, dass du joggen gehst?

Damit konnte ich mich noch nie so wirklich anfreunden, bewundere aber jeden, der munter seine Runden dreht.

Schön auf jeden Fall, dass auch dich nun die Frühlingsgefühle packen. Mich haben sie ja schon längst überwältigt, sitze nun sogar schon hin und wieder mal kurz mit einem Buch im Garten und beobachte nebenbei, ob Petersilie und Schnittlauch endlich anfangen zu wachsen.

Liebe Selbst-wenn-gar-nichts-mehr-verlässlich-sein-sollte,-das-allwöchentliche-Lachsessen-bleibt-es-Grüße von der

"Rex-Mama", die guten Appetit wünscht.


Sparköchin (25.2.21 12:40)
Servus lieber lifeminder,

überall gibt es jetzt wieder Schreckensmeldungen betreffend das Virus. Ich habe schon vor einiger Zeit den Glauben an die ganzen Zahlen verloren.
Wieso glaubst du, dass du andere Menschen anstecken könntest, wenn du selbst nicht mit dem Virus angesteckt bist? Denn ich geh mal davon aus, dass du dich nach einer Ansteckung sowieso in Quarantäne begibst, oder?

Frühlingsenergie ist viel besser als Frühjahrsmüdigkeit - also viel Obst und Gemüse essen und viel an die frische Luft begeben. Ich wünsche dir das passende Frühlingswetter dazu!

Lieben Gruß
von der Sparköchin


lifeminder (25.2.21 18:32)
Hallo, Ihr Alle!

Hu, das war ein kleiner Zeitfehler in meinem Kopf. Aber macht nichts, der ist genau so doof wie symphatisch damit kann ich leben. .)


Ja, ich war gerne laufen. - Ich kann da mit den Gedanken so richtig schon "nur bei mir sein".


Ich wäre auch dafür, das die Hausärzte Endlich genug Impfstoff erhalten. Ruck-Zuck wäre das Problem doch deutlich verringert.

Man weiß ja, ob man vielleicht sich nicht doch das Virus eingefangen hat, woran ich nicht glaube bei mir, aber dennoch bin ich lieber vorsichtig wie übereifrig.

Dank für die vielen lieben Frühlingswünsche und ja, ich werde auch deutlich mehr zum Obst nun wieder greifen, auch das tat ich zu wenig in den letzten Wochen. - Dank Euch für Eure schicken Kommentare.



Liebe Grüße
Vom lifeminder


MondSchwester / Website (25.2.21 20:08)
Zitat:"Was ich von diesen Übereilten öffnen der Geschäfte halten soll? Meiner Meinung nach müsste man das (noch) Vorsichtiger angehen.Laut „Karl Lauterbach“ ist die dritte Welle im Anmarsch, und Mutanten-Variationen des Covid-19 Virus aus England, Südamerika und Brasilien auf dem Vormarsch."

Das Schließen des Einzelhandels war und ist sinnlos. Man muss sich schon ziemlich dämlich anstellen, um sich in einem Geschäft mit dem Virus anzustecken.

Schaut man sich auch die Statistiken des Gesundheitsamtes an, wo die Leute sich anstecken, dann kommt man sehr oft auf das private Umfeld. Genau dort wo man leichtsinnig wird (es sind doch bloß unsere Freunde) oder es gar nicht anders geht - der Partner/ die Partnerin bekommt bestimmt auch troz Corona ein Bussi.

Den Lauterbach kann man nicht ernst nehmen, nett ausgedrückt ist das eine Quatschtüte mit einem Talkshowabo.


lifeminder (26.2.21 00:34)
Hallo, Liebe Mondschwester!

Ich werde über deinen Kommentar sehr heftig nachdenken. Du schreibst hier gleich einige Dinge die ich nachvollziehen kann.

Danke!


LG
Vom lifeminder

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung