„Kein Konzept für Gebete“

Die Wahlunterlagen für die Wahl des Kirchenvorstandes lagen im Briefkasten. Ich öffnete interessiert den Umschlag. Stellte anschließend fest, nach Blick auf das Wahlplakat, das alle zur Wahlstehende Personen zeigte, dass ich nur ungefähr die Hälfte der Menschen die gerne Kirchenvorsteher werden möchten, kannte.

Was ich richtig gut fand, dass bei den zu Wählenden von der Stewardess, über die Kinderkrankenschwester, über den Anwalt, Polizistin, Rentner und Winzer eine vielseitige Personenauswahl aus unterschiedlichsten Berufsbereichen an Wahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Auch vom Alter, das bei den möglichen Kirchvorstehern zwischen Fünfunddreißig und Achtzig ist man breit aufgestellt. Lediglich eine Option zwischen Zwanzig und dreißig Lebensjahren für den Kirchenvorstand fehlte.

Fünf der Personen wählte ich nach Eindruck und dem glauben das sie zukünftig so einiges für Gemeinde (und vielleicht sogar darüber hinaus) bewegen können. Zwei bekamen mein Wahlkreuz nach purem Bauchgefühl.

Der Wahlzettel kam in einen Separaten kleineren Briefumschlag.
Ein anderer Zettel auf dem man seine Wahl mit Namen, Datum, Ort bestätigte kam in einen größeren Umschlag in den man auch den kleinen Wahlumschlag hineinsteckte.

Dieses Umschlagkonzept fand ich allerhöchstens geradeso ausreichend.
Muss man doch so den Wahlhelfern bedingungslos vertrauen, dass da kein Schabernack mit den eigenen Wahlstimmen getrieben wird.
Vielleicht ist das auch so genau richtig, schließlich geht es um die Kirche und ihre Vertreter, wo wenn nicht da sollte man (trotz der weltweiten verdienten Schelte in den letzten Jahren) vertrauen und glauben können?


Auch der Donnerstag beeindruckt mit Temperaturen von bis zu 33 C°.
Ich fürchte der Freitag schließt sich nahtlos daran an?

Die Vöglein singen schon fleißig und begrüßen freundlich den neuen Tag.
Ich bin auch leicht gehypt auf diesen Freitag. Zu einem von einem kurzen Alltag, dann Sport und heute Abend steht das Europameisterschafts-Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei im TV an.


Ich trage in mir so einige Wünsche.
Sowohl für liebe Menschen als auch Materielle und nicht zuletzt auch egoistischerweise in allen Bereichen für mich.
Die ich auch gerne Mal in aller Stille herunterbete.

Aber so richtig beten, wann ich zuletzt für jemanden ganz klassisch oder wegen etwas bestimmtem gebetet hatte, kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern?



„Guten Morgen! – Wer immer Ihr auch seid?“

11.6.21 05:06

Letzte Einträge: „Rivale der Verschlafenheit“, „Freitag, Samstag, Mirjam“, „Etappenblog“, „Verstellbare Kontakte“, „Mein Lieber Scholli!“, „Austausch“

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (11.6.21 06:13)
Guten Morgen, lieber lifeminder!
Wir haben letztes Jahr ja erstmalig per Brief gewählt und wenn ich mich recht entsinne, lief das mit den Umschlägen ganz genauso, wie du es nun beschreibst.
Wie soll es auch anders gehen als mit Namen? Man muss tatsächlich darauf vertrauen, dass die Umschläge sofort voneinander getrennt werden und keiner mehr die Chance hat, eine Verbindung zwischen Stimmzettel und Namen zu ziehen.
Wobei ich aber fast geneigt bin, den weltlichen Wahlhelfern mehr zu vertrauen, denn ich war ja viele Jahre vor Ort mit dabei und weiß, wie streng da auf Einhaltung aller Vorschriften geachtet wird. (Man darf z.B. nicht mal Wähler mit Namen ansprechen.) ;-)
Was ich gestern vergessen hatte zu fragen: Wie äußerte sich denn in deinem Buch bzw. Film Gott zu den Anklagen gegen ihn?
Ja, heute gehts los mit dem Fußball - muss gleich mal abklären, ob F. da direkt mit einsteigen will oder ob er sich auf die Spiele beschränken wird, an denen Deutschland beteiligt ist. Für mich werden das auf jeden Fall eher unschöne vier Wochen.
Wünsche - ja, warum nicht, wenn einem danach ist?
Ich drücke die Daumen, dass sie alle in Erfüllung gehen und schicke dir liebe

typische "Rex-Mama"-Grüße


Sparköchin (11.6.21 13:35)
Servus lieber lifeminder,

gerade schaue ich entsetzt aus dem Fenster, denn Petrus hat gerade kräftig zu gießen begonnen. Vor zehn Minuten bin ich noch in der Sonne gelegen.
Sehr interessant, das.

Wünsche hab ich ein paar, aber eher immaterielle. Konsumistisch bin ich eher nicht veranlagt.

Österreich ist tatsächlich bei der EM dabei! Allerdings winken alle Beteiligten jetzt schon ab, was die vorhergesagte Leistung betrifft. Das letzte Mal waren wir ja höher gesetzt und sind dann ziemlich sofort abgesemmelt ...

Ich wünsche dir ein höchst erfreuliches Wochenende!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung