„Motiviert in die Adventzeit“

Den Adventssonntag hatte ich mir im Vorfeld anders vorgestellt wie er dann Tatsächlich stattfand.
Mein Plan, ein Mix aus Filmen schauen und Familiären Beisammensein.
Stattdessen brachte man von Vorstandsseite des Vereines vor, dass man doch demnächst einen Adventsstand aufbauen könnte, den Vereinskindern/Jugendlichen nach Altersklasse ein Zeitfenster einräumen könnte, in denen man ihnen ein kleines Geschenk – sofern sie es denn abholen - aushändigt.

Auf der einen Seite finde ich es schade, dass ich nicht diesen netten Einfall hatte. Auf der anderen Seite, dachte ich … och Mano, ausgerechnet am 1. Adventsonntag. Da hatte wohl eine/einer langweile?
😊

Aber ich jammere auf hohem Niveau.
Mit der Familie saß ich am Abend bei Brötchen und Wurst adventlich zusammen Mit den Film klappte es auch noch. Ich sah den schon mehrfach im Fernsehen gelaufenen „Jason Bourne“ auf DVD. Die Kritiken sind durchschnittlich.
Ich empfand den Agenten-Action-Film - um den Mann der sich versucht an seine Vergangenheit verzweifelt zu erinnern - kurzweilig.


Am Samstag, verbrachte ich ausreichend Zeit in meiner Lieblingsbuchhandlung. So viele Bücher, die mich alleine von ihren Titeln, bunten Umschlägen und Klappentexten wieder lockten.

Mein „Eines Menschen Flügel“ habe ich noch immer nicht durch.
Dennoch zieht es mich auch zu anderen Büchern. Aber es bleibt dabei, egal wie schwer es mir auch fällt, erst wird das Buch ausgelesen, dann gibt’s ein Neues.
 😊

In der Wormser Buchhandlung kennt man mein Konterfei seit vielen Jahren, ich  freue mich stets, wenn die Angestellten, der Buchhandlung, mir im vorrübergehen ein freundliches „Hallo“ zukommen lassen. Das selbstverständlich nur zu gerne erwidert wird.
Ich liebe diese spezielle Atmosphäre in der „Thalia“ sehr. Ich fühle mich dort immer willkommen! … das ist längst nicht überall so!

In der Innenstadt wurde von allen – gesehenen – Passanten vorbildlich Mund-Naseschutz getragen.
Was wohl auch daran liegen könnte, dass die Polizei die Fußgängerzone wachsam patrouillierte?

Nun Montag. Der normale Alltag entfällt heute für mich. Ich schleppe mich zum Frühstück und dann zum Laub auf dem elterlichen Rasen. … „Hurra, ich bin ja so motiviert!“


Fragt die eine Gans eine andere: "Glaubst du an ein Leben nach Weihnachten?"



„Guten Morgen! – Wer immer ihr auch seid?!“

1 Kommentar 30.11.20 08:32, kommentieren

Werbung